Sarah Früh

„Ohne Logistik liefe in der Wirtschaft nichts mehr – hier mit Hilfe von IT und SAP für effiziente Prozesse zu sorgen, ist daher unabdingbar.“

Team sarah frueh 1

„Ohne Logistik liefe in der Wirtschaft nichts mehr – hier mit Hilfe von IT und SAP für effiziente Prozesse zu sorgen, ist daher unabdingbar.“

Ob die Begeisterung für Logistik schon in der Kindheit auf dem Erdbeerhof der Eltern geweckt wurde? Genau lässt sich das nicht sagen. Womöglich rührt das Faible für Logistik aber auch einfach daher, dass Sarah mit Stillstand im Leben generell nur wenig anfangen kann – ob nun im Job oder in ihrer Freizeit. „Ich liebe es, wenn Dinge schnell vorankommen“, sagt sie. „Und ich möchte mich auch selbst immer fortentwickeln.“ Dass das stimmt, zeigt ihr bisheriger beruflicher Weg: Er begann mit einem dualen Logistikmanagementstudium an der Europäischen Fachhochschule und bei der OBI Unternehmensgruppe. Neben der Ausbildung als Speditionskauffrau absolvierte Sarah zunächst den Bachelor, neben der Tätigkeit als Projektmanagerin im Bereich Warehouse Logistics schließlich noch den Master. 2016 wechselte sie als Regionalverkaufsleiterin zu ALDI Süd und trug dort die Verantwortung für fünf Filialen und rund 100 Mitarbeiter. Da sie in beiden Unternehmen neben der Logistik stets aber auch intensiv mit IT zu tun hatte, entstand der Wunsch, beides zu verbinden. Seit September 2019 ist sie daher nun im Bereich SAP MM bei GAMBIT tätig. Alles andere als Stillstand herrscht aber auch nach getaner Arbeit. Die ehemalige Bodenturnerin war aktives Mitglied der Kölner Karnevalstanzgruppe Rheinveilchen. Seit einiger Zeit widmet sich Sarah nun aber vor allem dem Laufsport – zehn Kilometer müssen es dann pro Lauf am Rheinufer allerdings mindestens sein.

Sarah ist Consultant im Bereich SAP MM und SAP SCM. Sie beschäftigt sich vor allem mit der Planung und Steuerung von Warenflüssen und der Optimierung von Logistikketten, auch in SAP S/4HANA.

SARAHS ARBEITSGEBIETE

Langes Wort, aber wichtig: Lagerprozessimplementierung

Experten wie Sarah können Ihre komplexen Lagerprozesse effizienter gestalten. Wie? Indem sie eine ausgefeilte Systemunterstützung im EWM implementieren.

Geschäftsprozesse und Systeme im Einkauf optimieren

Die Einkaufsprozesse möglichst schlank und agil zu gestalten und sie in diese Richtung ständig zu verbessern – für Unternehmen ist das ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor.

Die Prozesse genau im Blick!

Wie lassen sich integrative Prozessabläufe konzeptionieren und entwickeln? Ganz zentral ist eine prozessorientierte Betrachtungsweise aller betrieblichen Abläufe.

Schritt für Schritt zur passenden IT-Architektur

Eine IT-Architektur muss sauber und sorgfältig geplant werden – wie beim Bau eines Hauses. Nur so lassen sich später die gewünschten Ziele erreichen.

Sarahs aktuelle Beitragsempfehlung
Team sarah frueh 2
Reorganisation der Warengruppen in SAP

Welche Stolpersteine gibt es auf dem Weg zu einer Warengruppen-Reorganisation? Hier finden Sie Antworten!

Reorganisation von SAP-Warengruppen