Dr. Jürgen Moll

„Die Schaffung von etwas Neuem basiert auf dem Verständnis des Vorhandenen. Diese Kombination aus Analyse und Kreativität reizt mich ungemein.“

2019 03 07 Juergen Moll 1444x1444px 01

„Die Schaffung von etwas Neuem basiert auf dem Verständnis des Vorhandenen. Diese Kombination aus Analyse und Kreativität reizt mich ungemein.“

Sport, Musik und Lesen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, Jürgen außerhalb seiner Arbeit bei einem dieser drei Hobbys anzutreffen. Während er beim Sport eher flexibel ist (Schläger, Hantel, Fahrrad oder Laufband), ist er bei der Musik weniger „beweglich“ – hinter dem DJ-Pult fühlt er sich nämlich weitaus wohler als auf der Tanzfläche. Beim Lesen sind seine Interessen breit gefächert: Seine Bücherregale und sein E-Reader sind gefüllt mit Büchern und Beiträgen aus Politik und Zeitgeschehen, Naturwissenschaften und Philosophie. Insbesondere die Naturwissenschaften haben seinen akademischen und beruflichen Weg geprägt: Sein Diplom und seine Dissertation sind in einer Großforschungseinrichtung im Rheinland entstanden. Die vier Jahre Arbeit in der Welt der Grundlagenforschung haben bei Jürgen aber nicht nur den Blick auf das große Ganze gestärkt, sondern auch die Lust auf ein internationales, multikulturelles Arbeitsumfeld geweckt. Heute dienen Jürgens Forschergeist und Kreativität dazu, unmittelbaren Nutzen für die Kunden der GAMBIT zu stiften – insbesondere im Bereich der Lieferketten.

Jürgen Moll ist Senior Executive Consultant und Prokurist und für GAMBIT im Bereich SAP SCM tätig.

JÜRGENS ARBEITSGEBIETE

SAP S/4HANA Einführung bei Lohmann-Köster

In diesem Projekt hat Jürgen den Bereich Produktion und Shop-Floor verantwortet. Herausgekommen ist unter anderem eine neuartige und effiziente APP für Rückmeldungen und Warenbewegungen in der Produktion.

PLM-Einführung bei Kardex

In einem komplexen und dynamischen Umfeld implementiert Jürgen bei diesem Kunden sowohl Technik als auch Prozesse. Ziel ist es, den Life-Cycle von umfangreichen Produktstrukturen zu beherrschen.

SAP Activate bei Riedel Communications

Die bei diesem Projekt angewandte agile Activate Methode zur Programmplanung und Produktion passt perfekt zu diesem jungen Unternehmen aus der Hightech-Branche.

SAP S/4HANA in einem Greenfield-Ansatz bei GNS

Der Greenfield-Ansatz erlaubt es der GNS, das volle Potenzial der neuen SAP-Software-Generation zu nutzen – und alte Zöpfe abzuschneiden. Jürgen betreut hier die Produktion sowie das Warehouse-Management.

Jürgen's aktuelles Lieblingsthema

2019 03 07 Juergen Moll 1444x1444px 02
Das ungeheure Potenzial der Digital Twins

Lesen Sie in unserem Beitrag, was Digital Twins für Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service bedeuten können.