SAP S/4HANA Cloud 2008 Release

Das neueste Release für die Cloud heißt SAP S/4HANA Cloud 2008. Die Lösung wurde Ende Juli 2020 veröffentlicht. Unternehmen stehen neue Funktionen und eine noch höhere Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung.

Die Releases für die SAP S/4HANA Cloud

Jedes Jahr erscheinen vier Releases für die SAP S/4HANA Cloud. Nach dem Release 2002 (Februar 2020) und dem Release 2005 (April 2020) ist nun das Release 2008 erschienen. Am 28. Oktober veröffentlicht SAP das vierte Release für 2020, das SAP S/4HANA Cloud 2011 Release.

SAP spielt die vier Releases bei der SAP S/4HANA Cloud ES (Essential Edition) automatisch auf. Bei der SAP S/4HANA Cloud EX (Extended Edition) hingegen haben Unternehmen die Wahl: Den Kunden stehen pro Jahr zwei Releases zur Verfügung, von denen ein Release zu einem frei wählbaren Zeitpunkt ausgeführt werden muss.

What`s new? Das neue Release von SAP S/4HANA Cloud (Release 2008)

Mit dem neuen Release 2008 können Unternehmen zahlreiche neue Funktionen nutzen – insgesamt gibt es 608 Änderungen gegenüber dem letzten Release.

Auch das Release 2008 für die SAP S/4HANA Cloud bietet wieder einige Highlights: angefangen bei den erweiterten Funktionen für die vorgangsbezogene Erlösrealisierung im Bereich Finance bis hin zu Neuerungen bei der Materialbedarfsplanung im Manufacturing.

GAMBIT Whitepaper 1444x1444px weg zu sap s4hana

Download

Whitepaper "Ihr Weg zu SAP S/4HANA"

Finden Sie heraus, wie Sie die Grundlage für eine valide und sichere Roadmap schaffen.

Jetzt herunterladen (751.8 KB) Jetzt herunterladen (751.8 KB)

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Ihre gültige E-Mail-Adresse

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox

Die Highlights des S/4HANA Cloud 2008 Release im Überblick

Finance

  • Im Revenue and Cost Accounting hat SAP hat die Möglichkeiten zur vorgangsbezogenen Erlösrealisierung erweitert (Erlösrealisierung in Echtzeit, Margenanalyse, u. a.). Der manuelle Aufwand lässt sich mit dieser Funktion reduzieren.
  • Web-Dynpro ist nun die Standardkachel für Rechercheberichte auf dem Fiori Launchpad. In früheren Releases wurde standardmäßig die Design-Studio-Version der Kachel angezeigt.

Manufacturing

  • Die Qualitätsinfosätze hat SAP in das Produktionsteil-Freigabeverfahren (PPAP) integriert: Mit dieser Funktion können Unternehmen das PPAP in Digital Manufacturing Cloud nun mithilfe von Collaboration Rooms im Network für Kunden verwalten. Zudem können Anwender Detailbeschreibungen für Qualitätsinfosätze hinterlegen.
  • Mit der intelligenten Lageautomatisierung für den Inventurprozess steht Unternehmen im Bestandsmanagement zudem eine neue Lösung zur Verfügung. Diese Funktion ermöglicht eine höhere Inventurgenauigkeit und Transparenz.
  • Für das vorausschauende Material- und Ressourcenmanagement stellt SAP App-Erweiterungen zur Verfügung: Hier gibt es die neue Sicht „Problemarbeitsvorrat“. Damit können sich Anwender einen Überblick über alle Probleme verschaffen und diese Probleme nach ihren nach Auswirkungen priorisieren.

Sales

  • Im Bereich Sales Monitoring and Analytics stellt SAP mit dem Release 2008 eine neue Fiori-App zur Verfügung: die „Kundenübersicht“. Sie hilft Unternehmen dabei, einen Überblick über die Verkaufsdaten (Kundenauftragseingang, Liefertreue, u. a.) von einem oder mehreren Kunden zu erhalten. Die App lässt sich intuitiv bedienen.
  • In der Verwaltung von Verkaufsverträgen (Sales Contract Management) lassen sich mit einer neuen App Abweichungsprofile anlegen, ändern und löschen. Anwender können Schwellenwerte für Abweichungen definieren.

Service

  • Mit dem Release 2008 führt SAP das Solution Order Management ein. Mit Hilfe dieser Lösung können Unternehmen einen End-to-End-Prozess abbilden – vom Anlegen eines Lösungsauftrags bis zur Lieferung von Produkten verschiedener Kategorien. Fakturierung und Controlling sind integriert.

Sourcing and Procurement

  • Highlight aus Sicht von SAP: die neue App „Teile pro Million“ im Bereich Procurement Analytics. Mit dieser App können Unternehmen die Anzahl fehlerhafter oder rückgewiesener Materialien pro Million anzeigen. Grundlage ist das das Verhältnis von Rücklieferungen und Qualitätsmeldungen zu den eingegangenen Waren. So erhalten Käufer einen Einblick in die Qualität der gelieferten Waren.

R&D/Engineering

  • Im Enterprise Portfolio and Project Management können Unternehmen mit der neuen App „Projektbedarf verwalten“ für ein Projekt die Arbeitspakete Material- und Servicebedarfe anlegen und die Beschaffung der Materialien und Services auslösen und überwachen. Dies ist die erste Integration zwischen Unternehmensprojekten und Beschaffung.

Professional Services

  • Eine neue App erleichtert Unternehmen die Überwachung von Rechnungselementen und die Durchführung von Rechnungsanfragen. Dadurch verbessert sich die Benutzerfreundlichkeit und die Leistung.

Product Compliance

  • Mit dem Release 2008 sorgt eine neue Fiori-App für eine detaillierte und grundlegende Gefahrgutklassifizierung. Zudem besteht die Möglichkeit, zusätzliche Informationen dynamisch ein- oder auszublenden. SAP stellt mit dem Release 2008 außerdem neue Compliance-Anforderungen für die IATA, TDG, NOM, ANTT und NCh382 zur Verfügung. Dies vereinfacht die Klassifizierung von Produkten und senkt die Compliance-Kosten.
Steven Riedel02 1444x1444px

Steven Riedel, SAP S/4HANA Lead und Projektleiter

Haben Sie noch Fragen zur SAP S/4HANA Cloud? Kontaktieren Sie mich gerne.

+41 41 418 45-24

Herr
Frau

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Hier fehlt noch etwas

*

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein

*

Ihre gültige E-Mail-Adresse

Hier fehlt noch etwas

Hier fehlt noch etwas

Bitte klicken Sie die reCAPTCHA-Checkbox