Keyvisual e3 artikel

E3-Magazin: KI-Assistenten eröffnen neue Wege

Keyvisual e3 artikel

In einem Beitrag für das E-3-Magazin berichten die KI-Experten von Nooxit und GAMBIT Consulting jetzt über die Chancen, die sich für Unternehmen durch die Arbeit mit KI-Assistenten ergeben.

Mit solchen Assistenten können nun auch SAP-Kernprozesse in SAP-Systemen gesteuert werden – etwa bei der Stornierung von Belegen oder bei der Pflege von Stammdaten.

Die digitalen KI-Assistenten basieren auf Machine-Learning- und Deep-Learning-Technologien. Sie lernen aus historischen Daten und erkennen darin bestimmte Muster. Durch die Anwendung des Gelernten entlasten die Assistenten Mitarbeiter von monotonen Tätigkeiten und verringern die Fehlerquote. So lassen sich viele Management- und Controlling-Prozesse in Unternehmen weiter verbessern und Kosten sparen.

Den Artikel noch nicht gelesen? Hier finden Sie unseren Beitrag "Neue Wege mit digitalen Assistenten".

Die Autoren weisen in ihrem Beitrag allerdings auch darauf hin, dass Unternehmen bestimmte Aspekte im Vorfeld eines Einsatzes klären müssen. Dazu gehört zum Beispiel die Frage, wie genau die KI-Modelle trainiert und justiert werden müssen, wenn sie in einem stark individualisierten SAP-ERP-System in einem Unternehmen zum Einsatz kommen.

Andres Breitrück, Autor des Artikels

"Redebedarf? Ich freue mich auf eine Kontaktaufnahme bei LinkedIn."

Andreas Breitrueck Freisteller

Sie haben Fragen zu den digitalen Plug-and-Play-KI-Assistenten und möchten mit den Entwicklern ins Gespräch kommen? Dann nehmen Sie über die LinkedIn-Profile gerne Kontakt auf: zu Nooxit-Gründer und -CEO David Weber, zum Head of Machine Learning und Mitgründer der Nooxit Jendrik Jördening sowie zu Andreas Breitrück, Head of Product, Innovation & Pre-Sales Management bei GAMBIT Consulting.